Wilde Hamburger


Uwe Westphal & Günther Helm
Wilde Hamburger –
Natur in der Großstadt

 

285 Seiten mit 158 farbigen Abb.
Murmann Verlag, Hamburg 2006
ISBN 3-938017-78-3
vergriffen, Restexemplare bei Uwe Westphal erhältlich 


 

Möwenkolonien und Blütenpracht im Hamburger Hafen, Füchse und Uhus auf Friedhöfen, brütende Seevögel in Einkaufszentren und auf Baustellen, aber auch Kraniche und Adler, Hirsche und Wildschweine, Fledermäuse und Orchideen – die „wilden Hamburger“ leben mitten unter uns.

In keiner anderen deutschen Großstadt gibt es so viele Tier- und Pflanzenarten wie in Hamburg. Allein 160 Brutvogel- und fast 50 Säugetierarten gehören zum natürlichen Inventar, und mit mehr als 1300 wild wachsenden Pflanzenarten zählt die Hansestadt sogar zu den acht bedeutendsten „hot spots“ der floristischen Artenvielfalt in Deutschland.
Die Autoren sind ausgewiesene Kenner der Natur in der Hansestadt: Der Biologe und Fachjournalist Dr. Uwe Westphal arbeitete bis 2002 als hauptamtlicher Artenschutzreferent beim NABU Hamburg, Günther Helm war bis zu seiner Pensionierung 35 Jahre lang im Naturschutzamt Hamburg tätig, die längste Zeit davon als Leiter der Staatlichen Vogelschutzwarte. Sie nehmen die Leserinnen und Leser mit auf spannende Streifzüge durch den Großstadtdschungel. In zwölf Kapiteln stellen sie die typische Fauna und Flora verschiedener Hamburger Lebensräume vor – von der Innenstadt über Gärten, Parks und Friedhöfe bis an den Stadtrand mit bedeutenden Naturschutzgebieten wie der Fischbeker Heide oder dem Duvenstedter Brook. Sie folgen den Spuren wilder Tiere durch Moore, Wälder und Wiesen, entlang von Elbe und Alster und auch in das Innere unserer Häuser. Dieses Buch erzählt von oft hautnahen Begegnungen mit den „Wilden Hamburgern“, es beschreibt, wo und wie sie leben und welche verblüffenden Anpassungen ihnen helfen, das Stadtleben zu meistern. Der spannend und verständlich geschriebene Text wird illustriert durch zahlreiche Farbfotos hauptsächlich von Günther Helm, der seit vielen Jahren die Natur in der Großstadt mit der Kamera einfängt. In einem Anhang findet sich ein Serviceteil mit Verkehrsverbindungen zu den beschriebenen Gebieten, Ausflugstipps sowie Naturinformationszentren in Hamburg und Umgebung. Das in seiner Art bislang einmalige Buch ist ein Muss für Naturfreunde, aber auch all denen wärmstens zu empfehlen, die ihre Stadt einmal mit anderen Augen betrachten wollen.

 

Stimmen zum Buch:


„Dass wild lebende Tiere zunehmend den Stadtraum als Lebensraum für sich entdecken, … das macht ein schön aufgemachtes Bilder- und Lehrbuch anschaulich: „Wilde Hamburger“. Der Diplombiologe und Fachjournalist Uwe Westphal beschreibt in sehr lesbarem Deutsch die erstaunliche Artenvielfalt. Vor allem weckt er im zwischen Büro, U-Bahn und Stadtwohnung pendelnden Normalhamburger eine kaum zu bändigende Neugier auf das geheime Naturleben dieser Stadt. Günther Helms Fotos sind instruktiv und bisweilen amüsant.“

(Welt am Sonntag)

 

„Der Naturforscher Uwe Westphal erzählt zum Beispiel von Schweinswalen vor Blankenese und Bodentermiten im Heizungssystem. In leicht verständlicher Sprache und mit anschaulichen Beispielen erklärt er das Verhalten und die Lebensweise vieler Tierarten. Westphal kombiniert Forschungsergebnisse mit persönlichen Erlebnissen und sorgt so für spannende Geschichten von unbekannten Nachbarn und Mitbewohnern.“
(Lisa Thormählen, taz Hamburg)


"Lieber Herr Westphal! Habe mir jetzt ein paar wirklich vergnügliche und lehrreiche Stunden gegönnt und bin durchs Wilde Hamburg getigert - auf dem Sofa, mit Ihrem Buch in der Hand. Ein dickes Kompliment! Es ist nicht nur schön, gefällig und gewinnend aufgemacht - mit viel Liebe zum Detail -, sondern liest sich auch richtig gut. Und wenn man dazu die beschriebenen Gegenden kennt, dann ist das, als würde man Hamburg mit neuen Augen und Ohren(!) sehen."
(Volker Arzt, Wissenschaftsjournalist, Hamburg)